PROMPt-Projekt

Primärindikative und optimierte Zuweisung zu gezielten Maßnahmen bei emotionalen und Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern

Baghira Programm

Dieses Training ist für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren geeignet. Es wurde für Kinder entwickelt, die häufig aggressives oder trotziges Verhalten zeigen.

Ziel

 Das Baghira-Training zielt darauf ab, Alternativen zum aggressiven Verhalten aufzubauen und sozial kompetente Verhaltensweisen zu fördern. In den Trainingsstunden lernen die Kinder beispielsweise wichtige Strategien im Umgang mit Wut und Ärger kennen und diese zu benennen. Zudem werden den Kinder adäquate ösungsstrategien für unterschiedliche Situationen vermittelt.


Ablauf

 Zunächst wird ein Erstgespräch mit den Eltern durchgeführt. Der Anlass des Trainings und das individuelle Ziel werden erörtert und organisatorische Fragen geklärt. Gemeinsam wird geprüft, ob das Training auch das Richtige für das Kind ist. Individuelle Ziele werden festgelegt. Schließlich werden das Kind selbst und die Eltern mittels standardisierter Diagnostik zu aufsässigem, trotzigem und aggressivem Verhalten befragt.

In einer Einzelstunde und neun Gruppenstunden zu je 90 Minuten werden mit den Kindern Strategien zum Umgang mit Wut- und Ärger sowie zur angemessenen Konfliktlösung erarbeitet. Das Programm richtet sich an häufig trotzige oder zornige Kinde, die soziale Regeln missachten. Im Nachgespräch werden die Entwicklungen des Kindes anhand der Verhaltensänderungen und der Fragebogenergebnisse gemeinsam besprochen.

Zusätzlich wird für die Eltern ein Elternabend angeboten.

Wie ist das Training aufgebaut?

Modul 1: Die Kinder lernen die Trainer und die anderen Kinder kennen. Die einzelnen Elemente des Gruppentrainings werden vorgestellt.

Modul 2: Die Kinder überlegen sich, was sie motiviert, am Training teilzunehmen bzw. was sie damit erreichen möchten.

Modul 3: In der Gruppe tragen wir zusammen, wozu Gefühle gut sind und wie man sie bei sich und bei anderen erkennt.

Modul 4: Was können die Kinder machen, wenn sie so richtig wütend sind, und was bewirken häufige Streitsituationen in ihrem Leben?

Modul 5: Was ist die unterschiedliche Aufgabe von Kopf und Bauch? Weshalb soll der Kopf den Bauch steuern und wie kann das Kind das?

Modul 6: Wie kann das Kind ruhig sprechen, wenn es etwas will, was der andere nicht will? Wie werden Probleme gelöst?

Modul 7: Wie kann das Kind herausfinden, wie es dem anderen geht? Wir probieren es aus. Außerdem machen wir ein Spiel, in dem es um Vertrauen geht.

Modul 8: Brauche Kinder Kritik und Lob? Weshalb? Wie können Kinder das äußern?

Modul 9: Diese Trainingseinheit nutzen wir für eine Wiederholung. Am Ende erhalten die Kinder eine Belohnung.



Dauer und Ort

Die genauen Termine erhalten Sie vom Studienteam.


Kosten

Das Präventionsprogramm „Baghira-Training“ ist nach § 20 Abs. 1 SGB V anerkannt, d.h. die Kosten werden von den meisten gesetzlichen Krankenkassen gänzlich oder teilweise nach Vorlage einer Teilnahmebestätigung erstattet.

Zusätzlich besteht für Versicherte der AOK PLUS die Möglichkeit des sog. Präventionsgutscheins, der eine Abrechnung zwischen dem Kursanbieter und der Krankenkasse ermöglicht, ohne dass die Familie die Kosten trägt.

Zertifizierte Kursleiter